Diskotheken, Bars und Bowling in Hemer


Muttizettel für Hemer herunterladen

Hemer ist eine kreisangehörige Stadt, die sich in Nordrhein-Westfalen befindet. Die Stadt befindet sich im Norden des Sauerlandes. Sie ist Teil des märkischen Kreises. Hemer wurde zum ersten Mal im Jahr 1072 als „Hademare“ urkundlich erwähnt. Mit der Einrichtung des Amtes Hemer sind die Gemeinde dieses Raumes politisch vereint worden. Dabei entstand die Gemeinde Hemer durch die Vereinigung der Ortsteile Ober- und Niederhemer.

Hemer ist überregional wegen des einmaligen Geotop Felsenmeeres bekannt. Daher führt die Stadt auch den Beinamen „Felsenmeerstadt“. In der Stadt dominiert das metallverarbeitende Gewerbe und die Papierherstellung. Weiterhin fand auf der Blücher-Kaserne die Landesgartenschau statt, die mehr als eine Million Menschen angezogen hat.

Die längste Nord-Süd-Ausdehnung beläuft sich auf ungefähr 11,3 km. Die längste West-Ost-Verbindung ist etwa 8,1 km lang. Die Nachbarstädte von Hemer sind Iserlohn, Menden, Balve, Neuenrade und Altena. Alle diese Städte gehören zum märkischen Kreis. Hemer bildet mit den Städten Iserlohn, Menden und Balve ein Städtenetz, um die politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit zu verbessern. Die Wirtschaftsinitiative Nordkreis überwacht die Zusammenarbeit.

Die Stadt Hemer ist nicht in Ortsteile gegliedert, trotzdem haben einige Gemeinden und Siedlungen ihre eigene Identität bewahrt.

Zu den Kultur- und Sehenswürdigkeiten gehört das namhafte Felsenmeermuseum, welches in einer Jugendstil-Villa untergebracht ist. In den 1980er Jahren übergab die Stadt das Haus dem Bürger- und Heimatverein Hemer. Im Museum kann man Ausstellungsstücke bewundern, die zur Erdgeschichte gehören.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gab es in der Stadt eine Vielzahl von Theatervereinen, die bis in die 1950er Jahre aktiv waren. Heute gibt es keine Theatergruppen mehr. Weiterhin gibt es in der Stadt eine Musikschule, die 800 Schüler hat. Sehr bekannt ist hierbei das Klarinettentrio, welches bereits mit dem Sächsischen Klarinettenensemble aufgetreten ist.

Das älteste Bauwerk ist die evangelische Stephanuskriche in Deiligenhofen, wo man das Entstehungsdatum aber nicht kennt. Im Zentrum gibt es einen großen Park, der vier Hektar groß ist. Hier gibt es genügend Platz zum Erholen und Spazierengehen. Wegen seines alten Baumbestandes befindet sich der Park unter Schutz.

Hemer ist eine mittelgroße Stadt, womit das Angebot an Party-Locations recht gut ist. Hervorzuheben sind die „City Schränke bei Laki“, der „Lokvogel“, und die „Black Diamond Revolution“. Daneben gibt es auch zahlreiche Bars und Kneipen, wo es sich immer wieder lohnt hineinzuschauen.

2 Diskotheken in Hemer

 

7 Bars in Hemer