Diskotheken, Bars und Bowling in Korbach


Muttizettel für Korbach herunterladen

Korbach ist eine Stadt, die sich im Landkreis Waldeck-Frankenberg in Hessen befindet. Die Stadt liegt 375 m ü. NHN und hat eine Fläche von 124 Quadratkilometer. Mit 24.000 Einwohnern gehört Korbach zu den mittelgroßen Städten Deutschlands.

Was die Herkunft des Namens angeht, so gibt es verschiedene Ansichten. Es herrscht aber Einigkeit darüber, dass der Name altsächsischen Ursprungs ist.

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts ist ein bescheidener Wohlstand in den Ort eingetreten. Die erste wirtschaftliche Blüte konnte in der Stadt erreicht werden. Dazu hat vor allem die Eröffnung der Twistetalbahn geholfen, die im Jahr 1893 eine Verbindung nach Kassel ermöglichte. Die Stadt konnte in beiden Weltkriegen vor Schäden versehrt werden. Nach dem Zweiten Weltkrieg ist die Einwohnerzahl aufgrund der Flüchtlinge und Vertriebenen stark angestiegen.

Am 1. Juli 1970 wurden die bis zu diesem Zeitpunkt eigenständigen Gemeinden Alleringhausen, Eppe, Goldhausen, Helmscheid, Hillershausen, Lengefeld, Meineringhausen, Nieder-Schleidern, Rhena und Strotze eingegliedert. Am 31. Dezember 1970 kamen die Orte Nieder-Ense, Nordenbeck und Ober-Ense hinzu. Am 1. Oktober wurde auch der Ort Leibach eingegliedert.

Korbach befindet sich an den Bundesstraßen 251 und 252. Diese überschneiden sich auf der Korbacher Umgehungsstraße kurzzeitig. Einen direkten Anschluss an das Autobahnnetz gibt e auf dem Stadtgebiet allerdings nicht. Die nächsten Autobahnzubringer befinden sich bei Diemelstadt an der A44. Dazu muss man aber 30 km weit fahren. Zudem ist die Stadt über die Landstraßen mit den Orten Medbach und Diemelsee verbunden.

Der Bahnhof Korbach ist ein Eisenbahnknotenpunkt, wo sich drei Eisenbahnstrecken treffen. Davon führt eine Strecke nach Nordwesten, eine nach Süden und eine nach Nordosten. Eine vierte Strecke hat in der Vergangenheit nach Südosten geführt. Allerdings ist diese Strecke derzeit stillgelegt.

Bemerkenswert ist an dieser Stadt, dass zwei Bahnhöfe an der gleichen Eisenbahnstrecke liegen und beide Bahnhöfe auch tatsächlich in Betrieb sind. Damit die Altstadt und die Südoststadt mit der Bahn besser erreichbar gemacht werden sollten, ist 1 km weiter südlich des Hauptbahnhofs der Haltepunkt „Korbach Süd“ entstanden.

Im Jahr 1997 wurde ein Stadtbus-Konzept realisiert. Inzwischen überschneiden sich teilweise fünf Ringlinien. Die Busse verkehren im 40 Minuten Takt.

In Korbach gibt es einen Flugplatz mit Gastronomie. Es besteht eine 600 m lange Graspiste für Sportflugzeuge und eine 200 m lange Bahn, welche für den Gleitschirmbetrieb konzipiert ist. Dieser Flugplatz gehört zu den ältesten in Deutschland. Er gilt zudem als ein sehr beliebtes Ausflugsziel und wird über das ganze Jahr von vielen Piloten aus ganz Europa angeflogen.

3 Diskotheken in Korbach

 

13 Bars in Korbach

 

2 Irish Pubs in Korbach

 

1x Bowling in Korbach